JUNGE WILDE gegen Verena Breidert?

.

HANNOVER – Am Samstag reist die HSG Hannover-Badenstedt gut 550 km Richtung Süden nach Baden-Württemberg zur TG Nürtingen. Damit man pünktlich zum Anpfiff um 19:30 Uhr in der Halle ist, fährt das Team bereits um 10:15 Uhr in Hannover ab. Auch wenn die TG Nürtingen als klarer Favorit in das Spiel geht, haben die JUNGEN WILDEN von Trainer Roland Friebe nichts zu verschenken.

Sicher ist die Überschrift „JUNGE WILDE gegen Verena Breidert“ etwas übertrieben, Trainer Stefan Eidt hat ein starkes Team in Nürtingen versammelt. Aber die Haupttorschützin des Vereins, auch jetzt hat sie bereits wieder 28 Tore in drei Spielen erzielt – Platz 2 der Torschützenliste – ist oftmals in den entscheidenden Phasen zur Stelle. Sie übernimmt dann Verantwortung und erzielt wichtige Tore.
Nürtingen ist in Beyeröhde mit einer Niederlage unglücklich gestartet, hat jetzt mit zwei Erfolgen den Kurs nach oben gesetzt. Besonders der Sieg am letzten Wochenende in Mainz lässt aufhorchen. So schlecht Mainz der HSG liegt, so gut liegt die FSG der Mannschaft aus Nürtingen – alle drei bisherigen Auswärtsspiele wurden gewonnen.

Die HSG hat sich, im Gegensatz zum Spiel in Mainz, im letzten Heimspiel klar gesteigert. Ohne die Leistung von Herrenberg schmälern zu wollen – die JUNGEN WILDEN hatten es nur verpasst aufgrund ausgelassener klarer Chancen, den Sack frühzeitig zu zu machen. Und das muss man dem Gegner lassen, am Ende wollten sie mit aller Macht den Sieg und hatten das glücklichere Ende für sich.

Die JUNGEN WILDEN fahren sicher nicht als Favorit nach Nürtingen aber wie die noch junge Saison bereits wieder zeigt – die Liga ist unberechenbar. Alle Teams, außer Rosengarten (die haben erst zwei Spiele absolviert), mussten schon mindestens eine Schlappe einstecken und die „Fachmänner“ lagen mit ihren Vorhersagen bereits oft daneben. Dass man das Team aus Hannover nicht unterschätzen sollte, haben in der vergangenen Saison mehrere Vereine schmerzlich erfahren – allerdings gehört Nürtingen (noch) nicht dazu.

Trotz Niederlage für die HSG, zeigte sie eine starke Leistung – Lena Seehausen

Advertisements